Sportjournalismus

Sportjournalismus ist ein faszinierendes Berufsfeld – vielen jungen Menschen gilt der Beruf des Journalisten als absoluter Traumjob: Sie sind stets nah am Geschehen, berichten über faszinierende Ereignisse und lernen im Lauf ihres Berufslebens zahlreiche interessante Menschen kennen.

Und sobald die angehenden Journalisten erst einmal die Hürde der Berufsausbildung genommen haben, wartet ein breit gefächertes Aufgabenfeld auf sie, wie es kaum ein anderer Beruf bietet. Sie können sich entweder als Freelancer auf die Jagd nach der nächsten Story machen oder als Redakteur in Festanstellung für ein einziges Medium arbeiten. Auch hier erwartet sie ein spannendes Aufgabenfeld. Dies umfasst neben der Recherche und dem Schreiben von verschiedenen Artikeln auch die Produktion des Beitrages.

Oft ist es die Faszination für eine bestimmte Sportart oder Sport an sich, der junge Menschen zum Journalismus bringt. Für einige mag auch die Magie, die von herausragenden Sportlern ausgeht, eine Rolle spielen, dass sie sich für den Beruf des Sportjournalisten entscheiden. Der Beruf des Sportjournalisten und was ihn vom klassischen Journalisten unterscheidet, wird im in dieser Webpräsenz ausführlich beschrieben.

 

Weitere Informationen:

Das Sport-Ressort

Beruf: Sportjournalist/in

Voraussetzungen

Rollenverständnisse von Sportjournalisten

Sportmedien

Sportarten als Berichterstattungsgegenstände

 

Auch interessant:

ZEIT-Artikel: „Sportjournalismus: Journalisten sind auch nur Fans

Kennen Sie schon den Verband der Sportjournalisten?