Darstellungsformen

Reisejournalisten erstellen in erster Linie Reportagen und Reiseberichte. Sie arbeiten mit Fotografen zusammen oder schießen die benötigten Bilder selbst. Ehe sie ans Werk gehen, werden Hintergründe recherchiert. So müssen etwa Materialien aus Archiven und Datenbanken durchgesehen werden, es werden Pressemitteilungen zur Destination gelesen und Termine mit Interviewpartnern gemacht. Reisejournalisten betreiben eine deutlich umfangreichere Recherche als normale Journalisten, was schon allein daran liegt, dass sie in der Regel direkt vor Ort sind und im Land oder in einer Stadt selbst recherchieren. Reisejournalisten checken in verschiedenen Hotels ein, testen Freizeitangebote, besuchen kulturelle Einrichtungen und recherchieren im Internet zum Beispiel aktuelle Preise. Sie benötigen vielseitige Kontakte im Land bzw. müssen Menschen finden, die Auskunft erteilen. Normale Journalisten greifen häufig auf gleiche Informanten zurück. Das ist für einen Reisejournalisten kaum möglich, da er immer über andere Ländern und Regionen berichtet. Selbst dann, wenn über das gleiche Land noch einmal ein Bericht verfasst werden soll, steht dieser meist unter einem anderen Hauptaspekt. Daher lassen sich die Informationen kaum mehrfach verwerten und es werden immer wieder andere Informanten benötigt. Viele Reisejournalisten verfolgen den Ehrenkodex, dass sie vorliegende Informationen nicht ein zweites Mal verwenden, sondern neu recherchieren, wenn sie einen Auftrag über ein Ziel bekommen, über welches sie bereits berichtet haben.

 

Weitere Informationen:

Themenfelder im Reise-Ressort

Spezifika der Recherche

Erforderiche Kompetenzen für Reisejournalisten

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen