Auswahlkriterien

Weil sich sehr viel mehr junge Menschen für ein Volontariat interessieren als Stellen von Medienunternehmen angeboten werden, können diese aus einer Überzahl an Bewerbern auswählen. Sie können sich also für diejenigen Bewerber entscheiden, die den Vorstellungen des Arbeitgebers am besten entsprechen. Das wiederum bedeutet, dass sich eine pauschale Aussage über die Auswahlkriterien nicht treffen lässt, weil nahezu jedes Unternehmen einen anderen Schwerpunkt setzt.

Große Unternehmen arbeiten für die Auswahl des journalistischen Nachwuchses inzwischen mit standardisierten Testverfahren. Andere Unternehmen hingegen achten eher auf die Bewerbungsunterlagen und deren Qualität oder auf den persönlichen Eindruck, den der Bewerber im Vorstellungsgespräch hinterlässt. Allerdings legen die meisten Unternehmen größten Wert auf vorherige freie Mitarbeit. Der Grund: Die Qualifikation eines jungen Journalisten lässt sich nach Meinung vieler erfahrener Journalisten am besten in der Praxis testen.

Weil die Auswahlverfahren höchst unterschiedlich sind, sollten angehende Journalisten ihre Bewerbungen möglichst breit streuen. Natürlich sollten sie zunächst die großen und angesehenen Medien berücksichtigen, auch wenn hier die Chancen auf ein Volontariat angesichts der hohen Bewerberzahlen relativ schlecht stehen. Werden sie zu einem Vorstellungsgespräch oder Test eingeladen, haben sie aber die Möglichkeit, einen so guten Eindruck zu hinterlassen, dass sie später vielleicht als freier Mitarbeiter einsteigen können.

Wichtig ist den Verantwortlichen in den Medienhäusern, dass die Volontäre frühzeitig Kontakt zur journalistischen Praxis gesucht haben. Dies können sie etwa über eine freie Mitarbeit während der Studien- oder der Studentenzeit, durch die Mitarbeit bei einer Schülerzeitung oder aber auch durch einen eigenen Webblog nachweisen. Das zeigt den Personalverantwortlichen neben dem Interesse an der Tätigkeit auch die Qualität ihrer Arbeit. Engagierten Bewerbern kann das den entscheidenden Vorteil gegenüber anderen Bewerbern verschaffen, die formal möglicherweise sogar den Anforderungen besser entsprechen würden, aber keinerlei Erfahrungen vorweisen können.

Weiter zu den erforderlichen Bewerbungsunterlagen für ein Volontariat.